Wacken 2011 ist nun vorbei . Eine Woche die es in sich hat , denn so müssen wir leider verkünden , wird es unser , vorerst letztes Wacken sein . Wacken ist groß geworden , sehr groß , vielleicht zu groß . Wir hatten unseren Spaß , das wollen wir gar nicht schmälern . Man hat wieder alte , bekannte Gesichter gesehen , neue Leute kennen gelernt , aber es gibt ( für uns relevante ) Gründe dem Mekka des Metal´s Ade zu sagen . Ausschlaggebend sind unter anderem das es nun Wackenartikel im REAL-Markt geben soll .   Keine Ahnung wie Du das siehst , aber Wacken ist für den     Metaller was dem Moslem sein Mekka , eine Pilgerstätte ,       ein Event auf das man sich das Jahr über freut und das man         nicht so verschachert .                                                                                   Desweiteren haben wir dieses Jahr etwas gesehen was beschämend ist . Der EDEKA - Laden in Wacken , seit Jahren der Kult - Laden hing dieses Jahr ein Schild raus . I - Pad (( oder I - Pod ) man konnte es nicht genau erkennen ) gestohlen ...... . Das geht gar nicht . Auch wurde auf dem Zeltplatz extrem viel geklaut , das untereinander hat sich zudem geändert . Wacken verändert sich , fragt sich nur wohin . Spiegel - Online bemerkte bereits letztes Jahr in der Ausgabe vom 07.08.2010 das es zu einem “ Ballermann für Headbanger “ geworden ist . Schade , wir waren gern da , aber es verkörpert nicht mehr das “ Heavy - Metal “ wie man es kennt . Ein Metal mit ungeschriebenen , selbstverständlichem Ehrenkodex . Mal sehen wie es sich weiter entwickelt und ob die Veranstalter erkennen das man hin und wieder auch mal einen Schritt zurück gehen muß um vorwärts zu kommen . Nichts desto trotz wollen wir Euch aber unsere Eindrücke und Erlebnisse nicht vorenthalten . Da auch wir mit der Moderne gehen wird die Menge an Datenmaterial immer mehr sodass wir Euch dieses Jahr mehrere Seiten für 2011 zusammengestellt haben .