Rexroth - Tour 2011 vom 15.05.2011 Hallo und schön das Du hier mal vorbei schaust . Auf dieser Seite möchten wir Dir einen kleinen Einblick der Tour geben die wir mit ca. 20 Maschinen gemacht hatten , oder besser gesagt mitgemacht hatten . Die Tour ausgearbeitet und organisiert hatten die Kirsten Eisermann und der Ralph dessen Nachname uns entfallen ist . So haben wir es zumindest verstanden . Also , vor langer , langer Zeit , es war an einem Sonntag Morgen , es war kühl , trafen wir uns alle so gegen 09:00 Uhr an der Mainlände in Lohr am Main . Der erste Teil führt uns die B26 von Lohr entlang dem Main bis kurz vor Langenprozelten. Hier links Richtung Ruppertshütten.Über eine nun etwas kurvigere Strecke geht es hinauf zur Bayerischen Schanz. Danach geht es hinab nach Fellen und über Burgjoß nach Marjoß. Von dort über eine herrlich kurvige Strecke über die Höhe nach Steinau an der Straße.Am höchsten Punkt gibt es einen Parkplatz, wo wir die erste Rast geplant haben.Und wer will, kann dann grad die kurvige Straße nochmal fahren :-) Gemeinsam geht es dann hinab nach Steinau. Nach Steinau folgen wir eher kleineren Straßen, die uns gemütlich durch den Vogelsberg führen. Nach einer erholsamen schnellen Strecke auf der B275 hinter Hartmannshain, folgen wir dem Verlauf der B276 nach Schotten, die sich in diesem Abschnitt recht kurvig zeigt. Zwischendurch müssen wir ja auch mal tanken . Nach Schotten folgt die Mittagsrast in der Bikerkneipe Falltorhaus.Danach geht es in einer gemütlichen Verdauungsrunde zurück nach Schotten. Hin und wieder erwischte uns ein kurzer Schauer . Aber das gehört nunmal dazu . Ab Schotten folgen wir zunächst dem alten Schottenring und dann der Vogelsberghochstraße zum Hoherodskopf.Dort ist, falls gewünscht eine Pause möglich . Vom Hoherodskopf geht es nun eher gemäßigt Richtung Schlüchtern und von dort gen Steinau.In Schlüchtern können wir uns, wie im letzten Jahr, ein Eis gönnen. Ab Schlüchtern ging es recht gemütlich zurück nach Lohr . Bis auf einige , wenige Tropfen sind wir eigentlich recht trockenen Fußes durch den Tag gekommen . Eigentlich , denn kurz vor Frammersbach öffneten sich die Schleusen des Himmels und es kam runter was runter kommen konnte . Ja , ersoffen auf den letzten Metern . Alles in allem war es ein schöner , zuweilen recht kühler Tag . Die Wegbeschreibungen , einige Bilder und die Kartenausschnitte haben wir von Kirsten´s Seite “ baschtscho.de “ . Den Link dazu gibt es weiter unten . In diesem Sinne , bis zum nächsten Ausflug . Ist das nich süß ?? ;-)