Samstag Früh um 03:00 Uhr ging es los . Wir hofften für die knappe 930 km würden wir maximal 15 Stunden , Pausen inbegriffen brauchen . Bis Rosenheim ging auch alles gut .           Bis Rosenheim . Ja , diese Stimmung kam irgendwann mal auf als sich eine Baustelle an die nächste zu reihen schien . Zudem hatte man im Radio erfahren das die Tunnels wegen Überlastung nunmehr die gefürchtete Blockabfertigung durchführen . Also noch noch mehr Zeitverlust . Fängt ja schon mal gut an !!!! Aber nichts konnte unsere gute Stimmung schmälern . Wir genossen die Aussicht auf majestätischen Berge der österreicherischen Alpen . An einem Gebirgsbach gönnten wir unsrem Zafira auch mal eine Verschnaufpause . 1200 üNN . Statt sich wie die anderen durch den Tunnel zu quälen zogen wir es vor über den Loibl-Paß die Landschaft zu genießen . Mozart´s Geburtshaus in Salzburg . Da es sich eh um Salzburg staute hatten wir eine kleine Stadtbesichtigung eingelegt . Das Auto auf einem P&R Parkplatz abgestellt und mit einem O-Bus in die Stadt .                                               Im Untergeschoss eines Geschenke- ladens begrüßte uns dieser Herr in etwas gebückter Haltung mit einem Tablett in der Hand auf dem die Visitenkarten des Hauses auflagen . Faszinierend ... Natürlich kommt man in Salzburg nicht umher einen Kaffee zu trinken . Eine Wiener Melanche , genau genommen . Eine Kutschfahrt die ist lustig , eine Kutschfahrt die ist schön heißt es in einem Lied und so sah man jede Menge dieser Gefährte auf den Straßen . Nach noch mehr Stau und noch mehr Stau , war es dann soweit .                               Die Adria So herrlich dieser Anblick . FULL HD hin oder her , das kann man nicht beschreiben , zeigen , das muß man erlebt haben . Dieses Schauspiel der Natur . Wir saßen oft Abends auf der Terasse nur um den Sonnenuntergang zu sehn , das flirren der goldenen Scheibe die vor ihrem Untergang in tiefes Rot sich wandelte und schließlich versank . Doch , wo waren wir gelandet ? Kroatien , oder Hrvatska in der Landessprache ist ja recht groß . Miskovici , ein kleines Nest aus zwei oder drei Häusern . Irgendwo zwischen Rijeka im Norden und Dubrovnik im Süden der Küste . Nein , Scherz beiseite . ca. 100 Auto Autokilometer von Rijeka . Unser Navi spuckt folgende Koordinaten aus : 14°54´28” O und 44°45´27” N bei 317 m üNN . Gewohnt , nein residiert haben wir bei Marijan und seiner Frau Milka die auch Milica gerufen wird . Wir kennen sie seit einigen Jahren und bei ihnen ist es ein perfekter Urlaub wenn man abseits der Touristenhochburgen Ruhe und Entspannung sucht . Die Küstenstraße ist zwar keine 500 m weg aber außer einem kaum wahrnehmbaren Rauschen bekommt man hier oben kaum etwas mit . Wir haben mal einige Bilder von einem der beiden Appartment´s gemacht die man hier mieten kann . Für gewöhnlich wird an Selbstversorger vermietet da ja alles da ist und benutzt werden kann . Ob nun ein Kühlschrank , ein E-Herd , Geschirr ... , alles ist da . Preise können wir keine nennen da die am besten mit ihnen vereinbart werden . Nach hießigem Stand haben die App´s - 3 Sterne . Oben sagten wir - für gewöhnlich . Wir genossen das rundum Sorglos Paket . Was soll man sich von Dosenfutter oder FastFood ernähren . Kochen will man im Urlaub auch nicht . Auch will man kein Hotel-Großküchenfraß . Keine aufgetauten und grad mal warmgemachten Sachen die aus Tüten und Dosen kamen . Wir genossen Hausmannskost , vom feinsten . Jeden Tag was anderes , jeden Tag frisch und für uns mit Hingabe gekocht . das schmeckt man . Im Schatten der Feigenbäume das Abendessen genießen . Den Blick des Berges voraus, den ersten Kaffee ( richtigen Kaffee und keinen aus der Maschine) und dann das Frühstück sich schmecken lassen währen die Sonne aufgeht die Berge der Inseln in Gold erstrahlen lässt . So wohnen Götter !!! Die Bilder der Zimmer entstanden im oberen App , zu erkennen an den Rundbögen . Wir bewohnten das App im Erdgeschoss . In diesem Zusammenhang , schönen Gruß an die Familie aus LA bzw LL ( Mopped ) die auch hier waren . Rosi , Rosi , Stefan und Egbert . Sie bewohnten das obere App . Kein Hotel der Welt kann Dir diesen Ausblick bieten . Ruhe , Zeit zum entspannen , einfach die Seele baumeln lassen . Das ist ein Panoramabild mit voller 360 ° Drehung . Um es besser sehn zu können einfach anklicken dann vergrößert es sich . Was haben wir noch gemacht , außer - viel gelesen , entspannt und gut gegessen ? Den ganzen Tag sich an den Füßen spielen ist auch langweilig , also beschlossen wir mal einen Tagesausflug auf die Insel RAB . Ein kleiner Stadtbummel durch die gleichnamige Stadt blieb nicht ohne Folgen . Wieder ein Paar schicke Schuhe mehr :-) Ich bin der König der Meere !!!!! Für die einfach Fahrt mit der Fähre haben wir 98 Kn ( Kuna ) für das Auto und je 17 Kn pro Person bezahlt . Also 264 Kn für die Hin - und Rückfahrt . Bei einem Kurs von ca. 7 Kn zu 1 € sind das ca. 38 € . Fähren werden ausschließlich in Kuna bezahlt . Es wird dort , noch kein Euro genommen . Noch . Auf dem Weg nach Rijeka kamen wir an BAKAR vorbei . Wenn man von oben auf das Städchen schaut liegt es in einer kleinen , geschützten Bucht . Also haben wir uns die Zeit genommen und sind mal in gleisender Sonnenhitze den Hügel zur Kirche hoch gelaufen nachdem wir das Auto an der Kaimauer haben stehn gelassen . Ein kleines Fischerdorf mit eigenem Charme. Nach einem Einkaufsspaziergang durch RIJEKA gönnten wir uns eine “ große “ Cola . Die große war ne 0,2 L . Die normale war ne 0,1 L . Im Prinzip fährt man heute gute 1000 km und ist doch Zuhause . Leider muß man schon sagen wird Kroatien immer deutscher , denn der deutsche Touri soll sich ja Daheim fühlen . Was veranlasst uns zu dieser Sichtweise ?? Deichmann , Deutsche Telekom , Raiffeisenbank , dm - Drogerie , LIDL ( mit deutschen Artikel in deutscher Aufschrift ) , Bauhaus und viele mehr . Ach ja , das wichtigste zum Schluss - die BILD - Zeitung . Zwar vom Vortag , aber da ist sie schon . Auf dem Rückweg kamen wir an der Werft von Rijeka vorbei . beeindruckend die Kolosse die man sonst nur aus dem Fernsehen her kennt . Allein der Kran von LIEBHERR , die Seile , diese Haken - gigantisch . Das Wasser auf der einen Seite so klar das man metertief hinabsehen kann und auf der anderen Seite lässt es die Farben so deutlich und tief erscheinen . Das schwarz der Fingernägel wird zu einem derartig tiefen Schwarz als man meint es gäbe kein schwärzeres schwarz als dieses . Doch leider ist dieser Welt der Bits und Bytes wie weiter oben schon erwähnt eine Grenze gesetzt als das sie all die Pracht , all die Tiefe , das Charisma nicht wiedergeben vermag .   Wer sich über Preis und Leistung erkundigen möchte sollte selber anrufen und es direkt mit den beiden klären . Wir habe die Erlaubnis die Telefonnummern hier zu hinterlegen . Festnetz : 00385 53 887 811 Handy    : 00385 98 9783 824
Nochmal Danke an Marijan und Milica für die unvergessliche Zeit . Mi se Marijanu i Milicu jos jednom puno zahvaljujemu za to vrijeme koje necemo zaboravit . Natürlich waren wir auch baden . Es wäre ja ein Frevel an´s Meer zu fahren und seine Füße nicht mal im Wasser gehabt zu haben . Und es ist gar nicht so einfach eine Stelle zu finden an der man baden gehn kann . Kroatien hat keine, zumindest nicht in dieser Region Sandstrände . Es ist steinig , ja sogar felsig . Also ohne Schlappen , Schuhe , Flossen oder Flip-Flop´s geht man nicht freiwillig an´s und in´s Wasser .                                                                                         Zumal wir ja nicht an einem betoniertem Hotelstrand                                                                                         sind , und einen solchen auch nicht suchten . Ca. 23                                                                                         km von unserem Domizil in der Nähe von KALIC sind                                                                                         wir dann fündig geworden . Eine Bucht mit Kiesstrand                                                                                         und gewachsenem Fels . Kaum Leute da - herrlich .                                                                                                                                                                                   Das Wasser hatte eine recht angenehme                                                                                          Temperatur obwohl es schon Abends war .                                                                                          Mit uns schwammen kleine Fische und Krebse .   Interessante Tipps rund um Kroatien ( Titanic 2.0 ;-) )